Der Sommer der Sobald-es-geht-Sonnenbrillen-Träger

Gerade jetzt, wo die Sonne dauerhaft nicht scheint, fallen sie besonders auf, diese Leute, die sofort eine Sonnenbrille aufsetzen, wenn es auch nur die kleinste Berechtigung dazu gibt – etwa die vage Ankündigung im Wetterbericht, die Sonne könne hier und da kurz hervorkommen oder die Tatsache, dass es vor fünf Stunden „recht hell“ aussah. Stellt man die Sobald-es-geht-Sonnenbrillen-Träger über die Gründe der freiwilligen Sehbeeinträchtigung zur Rede, lügen sie einem kackfrech ins Gesicht: „Ich habe ja SOOO empfindliche Augen“, heißt es dann von stämmigen Kerlen, die Ähnliches niemals freiwillig über ihre Leber zugeben würden. Weiterlesen

Advertisements